Startseite des Portals »Elektromobilität verbindet«

Aktuelle Themen

Herzlich Willkommen auf der Projekt- und Partnerseite der Kompetenzstelle Effiziente Mobilität Sachsen. Die Kompetenzstelle wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) finanziert.

 

Verkehrssysteme der Zukunft sind bereits heute Treiber für die sächsische Wirtschaft – hier verfügt der Freistaat über hervorragende Akteure in unterschiedlichen Branchen. Hochqualifizierte Fachkräfte treffen in Sachsen auf ein attraktives Umfeld um Ideen zu verwirklichen.

 

Viele Partner entwickeln gemeinsam neue Lösungen „Made in Saxony“:

Auf dieser Seite finden Sie Projekte aus Sachsen oder unter Mitwirkung sächsischer Partner rund um Intelligente Verkehrssysteme und Elektromobilität und lernen die dahinterstehenden Kompetenzträger kennen.

Sächsische Akteure sind herzlich eingeladen, weitere Projekte zu präsentieren. Sprechen Sie uns an!

 

 

Aktuelles

  • 11.10.2019

    Beinahe jedes zweite in Sachsen produzierte Fahrzeug wird ab 2025 einen Elektromotor haben. Jedes fünfte in Deutschland hergestellte Elektrofahrzeug wird aus sächsischer Produktion kommen. Auch mit diesem Standortvorteil werden für die sächsische Zulieferindustrie erhebliche Veränderungen erwartet. Die Unternehmen erhalten nun eine Analyse ihrer Risiken und Chancen verbunden mit Handlungsempfehlungen für eine gelungene Transformation.

  • Automatisiertes und vernetztes Fahren wird auf Sachsens Straßen getestet

    SAENA

    10.10.2019

    Nach intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit wird automatisiertes und vernetztes Fahren in Sachsen auf der Straße sichtbar. Gemeinsam mit den Partnern der Projekte REMAS, HarmonizeDD, SYNCAR und AULA veranstaltete die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH am 09. Oktober 2019 im Konferenz-Center des Flughafens Dresden das Abschlussevent. Zur Pressemitteilung

  • 3. Mobilitätspunkt in Dresden eröffnet

    13.09.2019

    An der Haltestelle Altpieschen bieten die Dresdner Verkehrsbetriebe gemeinsam mit zahlreichen Partnern Bikesharing, Lastenradverleih, Carsharing (elektrisch und konventionell) sowie öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur mit bis zu 150 kW. Zur Pressemitteilung

  • 04.09.2019

    Am 26.08.2019 fand unter der Überschrift „Vernetzte Mobilität auf Schiene und Straße“ der 11. IVS-Stammtisch Sachsen bei der MUGLER AG in Oberlungwitz statt.

  • 24.06.2019

    Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH führt in regelmäßigen Abständen Vernetzungstreffen im Bereich Intelligente Verkehrssysteme durch. Am 27.05.2019 fand unter der Thematik „Zukunftsstrategien 2030 im ÖPNV“ bereits der 10. IVS-Stammtisch Sachsen statt, dabei kam es zu einem regen Austausch des Netzwerkes Intelligente Verkehrssysteme Sachsen (IVS) und des Bahnclusters BTS Rail Saxony mit rund 40 Teilnehmern.

  • Super-Schnelllader in Sachsen eingeweiht

    28.05.2019

    An den Raststätten Dresdner Tor Nord und Süd hat das Joint Venture IONITY gemeinsam mit Tank & Rast und Volkswagen Sachsen unter Beisein des Sächsischen Staatsministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig sowie der Landeshauptstadt Dresden einen Ladepark eingeweiht. Auf beiden Seiten der Autobahn A4 stehen mehrere DC-Ladepunkte mit bis zu 350 kW zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Roadshow "Transformationsprozess Elektromobilität" gestartet

    08.05.2019

    Heute eröffnete der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig die Roadshow zur Trendwende in der sächsischen Automobil(zuliefer)industrie bei der UKM Fahrzeugteile GmbH in Reinsberg. Ergebnisse einer von der SAENA bei RKW/AMZ und CATI beauftragten Studie wurden mit zahlreichen Unternehmen diskutiert. Schwerpunkte waren Elektromobilitätsstrategien der OEM, Entwicklungsszenarien für die Wertschöpfung, Herausforderungen und Chancen für Sachsen und Potentiale des Transformationsprozesses zur energieeffizienten Produktion. Informationen zu den fünf folgenden Terminen finden Sie hier.

  • Start für den Smart Rail Connectivity-Campus!

    26.03.2019

    Im Rahmen des durch das BMBF geförderten Programms „WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region“ wird ab dem 1. April 2019 mit dem Aufbau einer universitären Forschungseinrichtung, dem „Smart Rail Connectivity-Campus“, in Annaberg-Buchholz begonnen. Mit dem Ziel substanzielle Beiträge zu einem nachhaltigen Bahnverkehr leisten zu können, stellt der „Smart Rail Connectivity-Campus“ eine Plattform für die Entwicklung und Praxiserprobung von Innovationen aus den Bereichen des automatisierten Fahrens, der intelligent vernetzten Systeme im Bahnverkehr und der Bahntechnik sowie der Hybridisierung von Antrieben dar. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

  • Neues Projekt ABSOLUT in Leipzig gestartet

    12.03.2019

    Gestern wurde mit der Übergabe der Fördermittelbescheide das Innovations- und Entwicklungsprojekt ABSOLUT in Leipzig gestartet. Gefördert wird das Vorhaben mit rund 10 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Im Projekt werden Fahrzeuge entwickelt, die mit hohem Automatisierungsgrad und orstüblicher Geschwindigkeit auf der Leipziger Teststrecke S-Bahnhof Messe bis BMW-Werk fahren. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Projektseite.

  • E-Mobilität mit mobilen Ladecontainern

    FES / AES

    05.02.2019

    Das sächsische Unternehmen FES/AES beteiligt sich an einem Projekt zur Wiederverwendung von Elektroauto-Batterien in Ladecontainern, gezeigt wurde das beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Weitere Informationen gibt es hier. (Bildquelle: FES/AES)

  • Modellprojekte für den ländlichen Raum - „LandMobil – unterwegs in Ländlichen Räumen“

    04.02.2019

    Mit der Förderrichtlinie "LandMobil – unterwegs in ländlichen Räumen" unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beispielhafte Projekte, die geeignet sind, die Mobilität der Menschen in den ländlichen Räumen zu verbessern und damit einen Beitrag zur Sicherung von Teilhabe und Daseinsvorsorge zu leisten. Projektskizzen werden bis 01. April 2019 entgegengenommen; Förderzeitraum max. 3 Jahre. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

     

  • ___________________