Bildung

Bildungsini-BS

Akademische Bildungsinitiative zur Elektromobilität Bayern-Sachsen

© TU Chemnitz/Mario Steinebach

Das universitäre Konsortium (FAU, TUC, TUD, TUM) erarbeitete neue Lehrinhalte zur Elektromobilität. Die Hochschulen (THI, WHZ) haben einen berufsbegleitenden Bachelor- und einen Masterstudiengang Elektromobilität entwickelt. Die Ergebnisse stehen auf einer Wissensplattform allen Bildungseinrichtungen in Deutschland zur Verfügung.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

Lehrgangskonzept Emob

Erarbeitung eines komplexen Lehrgangskonzeptes für die Aus- und Wei-terbildung von Kfz-Fachkräften im Bereich Elektromobilität

© SAENA GmbH

Schwerpunkt war ein Schulungs- und Weiterbildungskonzept, welches die theoretische Grundlagenvermittlung mit Weiterbildungsmodulen verknüpft.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

Quali-Proz-E-Mob

Erarbeitung eines Qualifizierungsprozesses aufgrund gestiegener Anfor-derungen im Rahmen von Elektromobilität für neu zu qualifizierende Fachkräfte

© SAENA GmbH

Ziel waren neue Bildungs- und Qualifizierungsangebote in den Themenfeldern Elektromobilität und Hochvolttechnik zur Deckung des zukünftigen Ausbildungs- und Weiterbildungsbedarfes.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

VV KompZ Emob (Smart Advisor)

Virtuelles, vernetztes Kompetenzzentrum Elektromobilität

© EBZ Dresden

Das Projekt setzte das Weiterbildungsprogramm „Smart Advisor“ in Sachsen um. Außerdem wurden interdisziplinäre Schulungen für KMU entwickelt – von der Energiewende bis hin zur Elektromobilität. Dafür wurden u.a. industrienahe Lehr- und Lernanlagen aufgebaut.

Informationen zu Projekt VV KompZ Emob sowie Projekt Smart Advisor finden sie in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET