Elektrifizierung Öffentlicher Verkehr

e-Bus Batterfly – LVB-Innovationslinie 89

© Foto LVB

Ziele des Projektes waren der Test von zwei Batteriebussen mit unterschiedlich großen Batteriespeichern auf der Buslinie 89 in Leipzig und die öffentlichkeitswirksame Demonstration dieser zukunftsweisenden Technologie

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

eBus-Cluster Concept

Ein Projekt der INDUS-Förderbank unter Mitwirkung sächsischer Partner. Weitere Informationen finden Sie hier.

eBus Skorpion

© SAENA GmbH

Im Projekt wurde eine automatisierte Plug-in-Lösung als Kerntechnologie für Elektrobusse entwickelt, welche eine schnelle Kontaktherstellung zur Oberleitung im laufenden Betrieb mit dynamischer Nachladung an partiellen Oberleitungen ermöglicht. Darüber hinaus wurde für das Gelenkbusliniennetz der LVB GmbH als Grundlage für eine spätere Einführung exemplarisch eine Liniennetzanalyse und Modellierung hinsichtlich des Einsatzpotenzials von Elektrobussen mit dynamischer Nachladung durchgeführt.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

E-Bus-Standard

Ansätze zur Standardisierung und Zielkosten für Elektrobusse

Dieses Projekt aus Sachsen oder unter Mitwirkung sächsischer Partner wird/wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Projektstart war 01.07.2016. Weitere Informationen finden sie hier.

EcoTrain

© SAENA GmbH

Der EcoTrain der Erzgebirgsbahn: Demonstration eines weiterentwickelten Hybridschienenfahrzeuges auf dieselelektrischer Basis mit alternativem Speicherkonzept und innovativem Energiemanagement.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

e-Verkehrsraum Sachsen

© PTV Transport Consult GmbH

Attraktivitätssteigerung und flächendeckende Verbreitung der Elektromobilität in Städten sollen durch nicht-monetäre Nutzeranreize beschleunigt werden. Dazu zählen Maßnahmen, die Elektrofahrzeuge im Straßenverkehr gegenüber konventionellen Antrieben privilegieren. Ziel des Projektes „e-Verkehrsraum Sachsen“ ist es, auf wissenschaftlich fundierter Basis Machbarkeit und Auswirkungen der Mitbenutzung von Busspuren durch Elektrofahrzeuge zu untersuchen und zu simulieren.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

EKE-ÖPNV

Energie- und kosteneffiziente Elektrifizierung von ÖPNV-Flotten

Dieses Projekt aus Sachsen bzw. unter Mitwirkung sächsischer Partner wird/wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur über die Förderrichtlinie Elektromobilität gefördert. Projektstart war der 01.12.2016. Weitere Informationen finden sie hier.

Elektro-Buslinie 79

© SAENA GmbH

Mit dem Projekt „Elektro-Buslinie 79“ wurde die bestehende Dieselbuslinie durch einen vollelektrischen Standardbus mit drei Türen und einer Tagesfahrleistung von ca. 300 km ersetzt. Die Nachladung des Busses erfolgt am Endpunkt während der Wendezeit über ein konduktives Überdach-Ladesystem mit Hochstrom. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt des Projektes liegt in der Entwicklung eines LCC-orientierten sowie bedarfs- und einsatzabhängigen Lademanagementsystems. Dazu wurde sowohl der konventionelle als auch der elektrische Buseinsatz energetisch intensiv ausgewertet.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

HEAT2GO

Modulare Wärmespeicherheizung für vollelektrische Stadtbusse

Dieses Projekt aus Sachsen bzw. unter Mitwirkung sächsischer Partner wird/wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur über die Förderrichtlinie Elektromobilität gefördert. Projektstart war der 01.10.2016. Weitere Informationen finden sie hier.

 

Pilotlinie 64

Effiziente Elektromobilität in Dresden

© SAENA GmbH

Die technischen Möglichkeiten zur Vergrößerung der elektrischen Reichweite und zur weiteren Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs von Hybridbussen, etwa durch die Verbesserung der Energieeffizienz, sind noch nicht ausgeschöpft. Im Projekt „Pilotlinie 64“ wurden hierfür neue, innovative Lösungen entwickelt und erprobt.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

RegioHybrid

Hybridbusse für einen umweltfreundlichen ÖPNV

Dieses Projekt aus Sachsen bzw. unter Mitwirkung sächsischer Partner wird/wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Projektstart war der 01.05.2010. Weitere Informationen finden sie hier.

SaxHybrid

Serielle Hybridbusse mit partiell rein elektrischem Fahrbetrieb

© SAENA GmbH

Der Einsatz von je zehn Fahrzeugen in Dresden und Leipzig hat gezeigt, dass die Optimierung von Antriebssystemen nur im tatsächlichen Linienbetrieb möglich ist. Es gelang, anhand von Messergebnissen praktisch umsetzbare Optimierungsempfehlungen zu geben und die Kraftstoffeinsparung zu verbessern.

Beschreibung in der Broschüre „Elektromobilität wird sichtbar“

 

 

SaxHybridPLUS

Energiespeichersysteme für Hybridbusse mit qualifiziertem Energiemanagement

© Fraunhofer IVI

Das Projekt „SaxHybridPLUS“ hatte die Entwicklung eines Plug-in-Hybridbusses als Technologieträger für die Erforschung von Kerntechnologien der Elektromobilität im ÖPNV zum Inhalt.

Informationen hierzu in der Ergebnisbroschüre des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET

SET4FUTURE

Smart and Efficient Train System for Future Rail Mobility

Dieses Projekt aus Sachsen oder unter Mitwirkung sächsischer Partner wird/wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, im Rahmen der Clusterförderung, gefördert. Übergabe des Förderbescheides war Juli 2018. Weitere Informationen finden sie hier.